Drucken

Spielbericht zum AH-Turnier beim SV Niederburg

Geschrieben von Mario Hoff am .

Bewertung:  / 5
SchwachSuper 

Bei herrlichem Sommerwetter traten unsere alten Herren am vergangenen Samstag (13.07.) beim „Miniturnier“ auf dem Niederburger Panoramasportplatz an. Gegner waren der Gastgeber Niederburg und die AHs aus Worringen, gespielt wurde je 1x 30 Minuten.
Für Mehr auf Weiterlesen klicken

Im Auftaktspiel mussten wir gleich gegen die Hausherren aus Niederburg ran und lieferten zunächst eine sehr ordentliche Partie ab. Lediglich die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig, da mehrere Hochkaräter leichtfertig vergeben wurden. Gegen Ende der Partie kam Niederburg dann allerdings immer gefährlicher vor unser Tor. Paul Müller alias Dieter Ferner war es zu verdanken, dass wir das Spiel mit einem 0:0 Unentschieden beendeten, als er kurz vor Schluss  den Schuss eines freistehenden Gegners, aus 7 Meter Torentfernung mit einem starken Reflex  entschärfte.
Danach war erstmal Sonnen und das Spiel zwischen Niederburg und Worringen Anschauen angesagt. Hier ging Worringen mit 3:0 als deutlicher Sieger vom Platz.
Die Worringer dachten vorm Spiel gegen uns scheinbar, dass sie auch die AH Buch mit einer Packung nach Hause schicken würden. Doch weit gefehlt: Im entscheidenden Spiel war zunächst nur unser Team am Drücker und Worringen agierte nachlässig. Verdienter Lohn war die 1:0 Führung durch Rainer Ritter. Dies wurde dem Gegner dann doch etwas zu bunt, Worringen investierte mehr in die Partie und wurde wesentlich angriffslustiger. Nach einem Eckball fiel dann der 1:1 Ausgleich. Auf der Gegenseite vergaben wir leider eine 100-prozentige Torchance zur erneuten Führung. Gegen Ende brachten wir uns dann durch eine individuelle Fehlerkette, gepaart mit einer kuriosen Schiedsrichterentscheidung, um den verdienten Lohn und kassierten das 1:2, was gleichzeitig der Endstand der Partie war.
Bei 2 Metern Bier zum Abschluss des Nachmittags kam die Erkenntnis, dass man auf dem Sportfest in Niederburg ordentlichen Fußball geboten hatte, sich den Turniersieg aber leider durch die ausbaufähige Chancenverwertung und den ein oder anderen Abwehrfehler hatte vom Brot nehmen lassen.