Saison 2008

Drucken

18. Spieltag AH: Buch - Mörschbach

Geschrieben von AH von den AH am .

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

AH Buch: Spielabbruch gegen Mörschbach beim Stand von 3:3...

Hallo AHler, Hallo Norbert,

am vergangenen Samstag stand das Spiel gegen die AHler aus Mörschbach auf dem Plan. Da wir hier mit unserem SV Buch gute Kontakte nach dort haben, hofften wir alle auf ein schönes Spiel. Aber wie es so ist, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Hierzu aber später mehr.

Positiv an dem Tag war, wir waren wieder mal sehr stark besetzt und konnten trotz einiger absagen ( J. Mayer Muskelverhärtung, W. Christ Urlaub, P. Wilbert und A. Baumgarten verletzt) diese wieder durch andere Spieler ersetzen: H. Braun und N. Wolf standen nach dem erfolgreichen Teammarathon wieder zur Verfügung, P. Dünnwald war nach seinem Heimaturlaub auch wieder dabei und als fast neues Gesicht konnten wir D. Wresch begrüßen. ABER COMBACK DES JAHRES: „ DER FRONK (ZICCO) WAR WIEDER DO"


Aber nun zum Spiel:
Am Anfang des Spiels stand gegenseitiges Abtasten im Vordergrund, da wir die Mörschbacher als sehr stark einschätzten und wir nicht ins offene Messer laufen wollten. Nach 10 Minuten aber war klar, das wir gut mithalten konnten. Leider leisteten wir uns wieder sehr viele Ballverluste im Mittelfeld durch missglückte Einzelaktionen und machten uns dadurch das Leben selbst schwer. Was im Moment auch sehr stark auffällt ist, das keiner für den anderen da ist und ein dauerndes gegenseitiges Anschreien eine solche Unruhe in unser Spiel bringt, das an einen geregelten Spielablauf gar nicht zu denken ist. Hierzu aber auch noch später mehr.


Nun fiel es immer mehr auf, dass sich mit B. Zirwes und D. Wresch zwei Mann mit starken Offensivdrang auf der linken Seite gefunden hatten, die den einen oder anderen Angriff schnell nach vorne vortrugen. Dies sollte dann auch belohnt werden, als sich  D. Wresch in der eigenen Hälfte mit einem sensationellen Lauf durchsetzte und dem Tormann mit einem strammen Schuss ins Lange Eck keine Chance ließ. 1-0 Buch. Doch kaum gejubelt  setzte sich wieder der Schländrian durch. Wieder verloren wir im Vorwärtsdrang durch eine saublöde Einzelaktion den Ball. Diesen setzen die Mörschbacher in einen Konter um und konnten nur durch ein Foul am 16er gestoppt werden. Nun pennte jeder. Als Torwart A.Hummes noch in der Ecke stand um die Mauer zu stellen, wurde der Freistoß freigegeben und landete in der Tormannecke. Ärgerlich für Hummes war, dass es vorauszusehen war was der Spieler vorhatte. Aber nix zu ändern. Zur Pause stand es 1-1.

In der zweiten Halbzeit nahm das Unglück Fahrt auf. Es kam eine Hektik im Spiel auf, die durch gegenseitigen Wortwechsel auf beider Seiten immer höher geschaukelt wurde. In beiden Mannschaften taten sich einige AKteure hierbei besonders hervor. Auf Seiten der Gäste stach die Nummer 12 heraus. Hierzu kam, dass die Mörschabcher immer besser ins Spiel fanden und wir permanent und Druck standen. Es kam wie es kommen musste , Querpass Nummer 12, Tor. 1-2 Mörschbach. Und wieder lief Nr. 12 durch den 16er und jubelt dermaßen provozierend, das  wieder Diskussionen aufkamen. Nun schoß besagte Person auch noch selber durch einen schönen Schuss in den Winkel das 1-3 . Das Spiel schien gelaufen, ohne das die Spannungen weniger wurden. Freistoß SV vor der Tribüne, ca 40 Meter, B. Zirwes haut das Ding Richtung Tor Mörschbach. Der Tormann, der sich in der Halbzeit mangels Arbeit und über die Chancen des SV lächerlich machte, haut sich das Ding selber rein. Hochmut kommt vor dem Fall :-)
Nun wollten wir mehr und machten Druck, was aber wieder durch dumme Einzelaktionen in einem Konter für Mörschbach endete. Doch das Glück war diesmal auf unserer Seite. R. Ritter schoss das 3-3 und die Mörschbacher waren geschockt, beleidigt, egal was. Die verbalen Äußerungen nahmen wieder zu.

Nun kam es zum Eklat: Durch einen sehr schönen Pass setze sich die vorher schon genannte Nr 12 in Richtung Tor durch und wurde von T. Behnke am Trikot festgehalten. Nun war der 12er nicht mehr zu Bremsen, schlug und trat mit allem was er hatte nach hinten Richtung T. Behnke aus. Dieser ließ sich leider provozieren und ging zum Gegenangriff über. Das Verhalten beider Spieler war absolut falsch und beide hätten vom Platz gemusst. Doch nun kam es, dass alle Mörschbacher vom Platz gingen und das Spiel abgebrochen werden musste.

 

Ich spiele jetzt schon lange Fußball und habe auch in dem einen Jahr, in dem ich in Mörschbach spielte viel Positives von dem Verein mitbekommen. Aber so was an Gemaule wenn es nicht läuft habe ich noch nie erlebt. Auf der anderen Seite hat sich der SV Buch diesbezüglich auch nicht mit Ruhm bekleckert. Naja, Spiel ist vorbei, abhaken. Was aber nicht unter den Teppich zu kehren ist, ist die Art wie wir untereinander umgehen. Leute, ich hoffe das sich jetzt jeder mal Gedanken macht, dasss es so nicht weiter geht. Und ein weitere Unart setzt sich durch: Einfach vom Platz in die Kabine gehen, weil man sich beleidigt fühlt, ist nicht in Ordnung. Das finde ich respektlos und kindergartenreif, denn mit ein wenig Disziplin und Respekt hätten wir das ein oder andere Spiel gewonnen.

Spieler: W. Wey, A. Hummes, P. Dünnwald, R. Steffens, N. Wolf, H. Braun, D. Wresch, F.Zilles, B. Zirwes, N. Schapeit, T. Hoffmann, T. Behnke, M. Dämgen, R. Ritter

ACHUNG!!! Nächstes Spiel gegen Rheinböllen fällt aus !!!