Saison 2008

Drucken

17. Spieltag AH: Buch - Grenderich

Geschrieben von AH von den AH am .

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Das Spiel gegen die AH Grenderich wurde leider mit 1:2 verloren...

Hallo AHler, Hallo Norbert,

 

„ Man waren wir schlecht „

 

Endlich hatten wir mal ohne großen Aufwand keinen personellen Mangel zu beanstanden. Von den Namen her standen den Mannen aus Grenderich eine starke Mannschaft entgegen. Rainer Ritter und Thorsten Hoffmann verstärkten unsere Offensive, Bernd Zirwes und Thorsten Behnke standen der Defensive wieder zur Verfügung. Frank Zilles musste wieder krankheitsbedingt absagen. „FRONK WIR WARTEN AUF DICH“. Leider mussten wir auch auf Jörg Kochan, Heinz Braun und unsern Daueressensgeher Norbert Wolf verzichten, die beim Hunsrückmarathon im Gruppenlauf mit Katja Kochan einen sehr guten 4. Platz belegten. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!!

 

Von Beginn an wollten wir klar machen das wir diesmal, nach dem etwas seltsam vom Schiri der Grendericher geleitete Hinspiel, gewinnen wollen. Wir begannen sehr gut und machten direkt Druck, was dann auch schon in der 2. Minute belohnt wurde. Thorsten Hoffmann setzte sich auf der linken Seite im 16er durch und wurde regelwidrig gestoppt. Schiedsrichter Christoph Düpre blieb trotz großer Diskussionen nichts anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen. Rainer Ritter legte sich die Kugel hin und ließ dem Gästetormann gewohnt keine Chance. 1-0 Buch. Nun begann das was man im Fußball Not gegen Elend nennt. Kein Biss, kein Pass kam an und vom Abschluss vor dem Tor reden wir erst gar nicht. Grenderich hatte einen sehr schwachen Tormann drin, aber es gelang uns immer wieder ihn anzuschießen. Es war nicht mit anzusehen. Dann kam es wie es kommen musste, langer ungeplanter Ball vom Gegner, den bekommt Bernd Zirwes mit Pech auch noch gegen den Hinterkopf. Abstauber Tor. 1-1  - und das kurz vor der Halbzeit.

Nach der Halbzeit war dann dermaßen der Wurm drin, dass es kaum was Nennenswertes zu schreiben gibt. Zu erwähnen ist nur, das die Grendericher in zweiten Halbzeit wieder ihren starken Stürmer eingewechselt haben, der uns schon im Hinspiel drei Eier ins Nest gelegt hat. Doch diesmal hat er nicht mit unserem Bernd Zirwes gerechnet, der als einziger sich in Topform präsentierte und dem Stürmer mit sehr respektvollen Tacklings nicht den Hauch eine Chance ließ. Wir vergaben nun wieder eine nach der anderen Chance vor dem Tor und bekamen nach einem klaren Foul vom Torman an R.Ritter unseren zweiten Elfmeter. Vielleicht jetzt die Chance, aber auch hier setzt sich die Seuche durch, verschossen durch Ritter. Nun hatten die Grendericher noch eine Chance, sie stürmten in den Sechzehner rein und wurden von Thorsten Behnke gestoppt. Nur leider hat er wieder auf seine unwiderstehliche Art, nur den Gegner und nicht den Ball gespielt. Elfmeter und Tor für Grenderich. 1-2 Endstand.

 

Spieler: P. Wilber, B. Zirwes, A. Baumgarten, W. Wey, M. Dämgen, R. Ritter, T. Behnke,

A. Hummes, N. Schabeit, T. Hoffmann, J. Mayer, R. Steffen, W. Christ

 

Nächstes Spiel:   AM SAMSTAG GEGEN MÖRSCHBACH IN BUCH. Achtung Spielbeginn wahrscheinlich 16.00 Uhr (bitte Gästebuch beachten)