Saison 2010-11

Drucken

SG Bremm II - SGB I

Geschrieben von Zicco am .

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

kreisliga bAm Wochenende ging es gegen den Tabellensiebten aus Bremm. Und der tolle Lauf geht weiter: Mit einem 5:3 Auswärtserfolg sicherte sich die SGB I wieder 3 wichtige Punkte, um das Abstiegsgespent entgültig zu vertreiben.  Mehr Informationen findet ihr unter  WEITERLESEN...


 

Das schrieb die Rheinzeitung am Freitag, den 15.04.2011 im Vorfeld zur Partie:

SG Bremm II - SG Buch/Bell. Hendrik Weinbach freut sich auf seinen Neuzugang aus Costa Rica. Stuart Gomez Carillo hat seine Spielberechtigung erhalten. Mit ihm will der Bremmer Spielertrainer an die Leistung von vergangener Woche anknüpfen: "Wir wollen schönen Fußball spielen und Spaß haben. Und den hat man am ehesten, wenn man gewinnt." Auf Bucher Seite hofft man auf einen Sieg, denn für den sicheren Klassenerhalt fehlen laut Trainer Klaus Vogt noch mindestens zwei davon: "Erst dann sind wir komplett raus aus dem Abstiegskampf."

 

Hier die facts zum Spiel von Torwächter Düpre:

 

Aufstellung: Düpre, Kandt, Vogt, Effgen, Schmitz, Knebel, Müller, Baumgarten, Ochmann, Domhart, Kleinschrod
Auswechlungen: Wellems für Effgen, Grenz für Baumgarten, Haller für Kleinschrod

Auf dem sehr kleinen Platz in St. Aldegund an der Mosel wollte man wieder 3 Punkte für den Klassenerhalt einfahren. Von der ersten Minute an wollten wir diesem Bestreben auch nachkommen und gingen früh auf den Gegner. Nach 7 gespielten Minuten war es Christian Kleinschrod, (für den verhinderten Harald Franz aufgelaufen), der mit einem Lupfer nur die Latte traf. Doch Damian Ochmann setzte in der Mitte nach und köpfte zum frühen 0:1 aus Sicht der Heimelf ein. Wieder gelang uns ein frühes Tor wie in den letzten Partien. Die Heimelf spielte auf ihrem Platz einen guten Ball. Dies jedoch nur bis zu unserem Strafraum. Uns gelang immer wieder die Balleroberung. Dadurch ergaben sich gute Konterchancen für uns. In der 15. Minute erkämpfte sich Sascha Müller auf der Außenbahn den Ball und lief auf das Torgehäuse zu. Aus gut 16 Meter schoss er mit einem festen Schuss auf das Tor, der Keeper konnte den Ball nicht festhalten und so konnte Christian Kleinschrod zum 0:2 einschieben. Mit einer sicheren Führung ließen wir es etwas ruhiger angehen. Bis in der 33. Minute Mario Knebel im Mittelfeld mit einem langen Ball über die Abwehr Christian Kleinschrod auf der Reise schickte und dieser mit einem überlegtem Lupfer das 0:3 erzielte. So wurden auch die Seiten gewechselt. Wer sich jedoch schon mit einem Sieg abgefunden hatte, wurde in der zweiten Halbzeit schnell enttäuscht.


In der ersten Minute der zweiten Hälfte bekamen die Bremmer einen Elfmeter zugesprochen welchen sie auch sicher verwandeln konnten. Es stand nur noch 1:3. In unserer Elf ging nun die Unsicherheit um und Bremm wurde immer stärker. In der 53. Minute war es dann einem Bremmer Spieler gelungen mit einem Tor des Monats von der linken Strafraumgrenze das 2:3 zu erzielen. Nach nur sieben Minuten wurden sie für Ihr Kämpfen und Anrennen auf unser Tor belohnt und erzielten gar das 3:3. Somit  war das Spiel ausgeglichen und es begann für beide Seiten sozusagen bei Null.

Von nun an wurden wir erst wieder Wach. Und spielten wieder einigermaßen Fussball. So das Eduard Grenz in der 75. Minute wiederrum von Mario Knebel auf die Reise geschickt wurde. Er lief allein auf den Torwart zu und versenkte zum vielumjubelten 3:4. Den Schlusspunkt setzte Domenik Kandt in der 90. Minute. Er fing den Ball vor dem eigenen 16er ab und lief über das ganze Feld an Freund und Feid vorbei und erzielte den 3:5 Endstand.


Fazit: Ein Sieg der zur Halbzeit schon fast klar war, aber den man dann fast fahrlässig herschenkte. Zum Ende besinnte man sich noch einmal auf die eigene Stärke und feierte einen wichtigen Dreier. Am kommenden Osterwochenende stehen dann 2 Derbys auf dem Plan. Am Ostersamstag ist man um 15:00 Uhr Gast in Uhler, ehe es am Ostermontag um 15:30 Uhr in Mastershausen zum zweiten immer jungen Derbykampf an diesem Wochenende kommt. Um das ganze zum Derby-Fieber werden zu lassen, spielt die zweite Mannschaft ebenfalls am Ostermonatg bereits um 13:30 Uhr in Mastersahsuen gegen deren Zweite. Hoffentlich werden zu diesen Spielen wieder viele Zuschauer kommen und schöne und faire Spiele erleben.

 

 

Das schreibt die Rhein-Zeitung in ihrer Ausgabe vom 18.04.2011 zum Match gegen Bremm:

 

SG Bremm II - SG Buch/Bell 3:5 (0:3). Schon zur Pause schien die Partie gelaufen, doch innerhalb von 13 Minuten egalisierte die Bremmer Reserve den fast aussichtslosen Rückstand - um dann doch noch zu verlieren. Für Trainer Hendrik Weinbach geht das in Ordnung: "In der ersten Hälfte haben wir gespielt wie die ersten Menschen. Unerklärlich. Da nützt auch die gute zweite Halbzeit nichts." Sein Pendant auf Bucher Seite, Klaus Vogt, fand den Sieg glücklich, aber verdient: "Das Spiel war ausgeglichen auf durchwachsenem Niveau. Wir hatten das bessere Ende für uns."