Saison 2010-11

Drucken

SGB I - SG Lutzerath

Geschrieben von Zicco am .

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

kreisliga bNach dem Unentschieden am Freitag gegen die SG Weiler-Gevenich folgte heute das wichtige Spiel gegen  die SG Lutzerath. Die Mannen um Klaus Vogt entschieden das Spiel mit 4:0 deutlich für sich und konnten somit am heutigen Gegner in der Tabelle vorbeiziehen. Ein tolles Wochenende für die Erste und 4 wichtige Punkte für die Mission Klassenerhalt. Mehr Informationen unter WEITERLESEN...

 

Das schrieb die Rhein-Zeitung in Ihrer Freitagsausgabe über die Partie:

SG Buch/Bell - SG Lutzerath. Im zweiten Heimspiel an diesem Wochenende rechnet sich Buchs Klaus Vogt größere Chancen auf einen Dreier aus: "Lutzerath ist ein Tabellennachbar auf Augenhöhe. Mit einem Sieg würden wir uns ein wenig aus dem Abstiegsstrudel ziehen." Den haben allerdings auch die Gäste ins Visier genommen. "Die Mannschaft weiß worauf es ankommt. Ein Sieg ist Pflicht, um einen Puffer zwischen uns herzustellen", sagt Trainer Holger Esper.

 

Nun Facts zum Spiel vom Torwächter Düpre:

 

Aufstellung: Düpre, Kandt, Effgen, Vogt, Schmitz, Knebel, Baumgarten, Müller, Ochmann, Domhardt, Franz

Auswechlungen: Grenz für Vogt, Kleinschrod für Domhardt, Wellems für Schmitz

Tore: 1:0 Harry Franz, 2:0 Sascha Müller, 3:0 Mario Knebel, 4:0 Phillipe Baumgarten

 

Zum Spiel: Von der ersten Minute merkte man unserem Team den absoluten Siegeswillen an. Man ging direkt in die Zweikämpfe und setzte den Gegner dadurch unter Druck. Den Eifelanern gelang nicht viel im Spiel nach vorne. Unser Team hingegen gelang es heute,  guten und stellenweise schönen Kombinationsfussball zu spielen. In der ersten Hälft hatte man auch drei sehr gute Einschusschancen. Diese konnten von einem sehr gut aufgelegten Gästekeeper vereitelt werden. Nach ca 30 Minuten ergriff Harry Franz sich dann ein Herz, nachdem er durch einen Einwurf von Daniel Effgen im Mittelfeld in Szene gesetzt wurde, und haute den Ball aus gut 22 Meter aufs Tor. Dieser satte Schuss schlug dann verdient ins Gehäuse der Gäste ein. Mit 1:0 ging es dann auch in die Kabine.


In Halbzeit zwei legten wir direkt nach. Ein Eckball wurde von Steven Domhardt in der Mitte verlängert und am langen Pfosten musste Sascha Müller nur noch zur 2:0 Führung einschieben. In der Folge wurde die SG Lutzerath etwas stärker und brachte etwas Unruhe in unsere Hintermannschaft. Diese Drangphase blieb allerdings ohne Folgen und ohne nennenswerte Torchance. In den Schlussminuten konnte dann Mario Knebel durch ein gutes Nachsetzen das 3:0 erzielen. Mit dem Schlusspfiff erzielte dann Phillipe Baumgarten den 4:0 Endstand, als er alleine auf den Torhüter zulief, die Nerven behielt und den Schlusspunkt in dieser Partie markierte.


Fazit. Ein auch in der Höhe verdienter Sieg, bei dem zu erkennen war, dass unsere Mannschaft heute auch wirklich gewinnen wollte. Wir haben nach diesem Spiel in der Tabelle einen Platz gut gemacht und den heutigen Gegner aus Lutzerath überholt. Nun heißt es am kommenden Wochenende beim Derby gegen die SG Dommershausen nachzulegen. Das Spiel wird schon am Samstag, den 02.04.2011 um 17:00 Uhr in Sabershausen angepfiffen.

 

 

Unsere Zwoot trat auswärts gegen den TuS Rheinböllen an und musste sich dort leider mit 2:1 geschlagen geben.

 

Und das schreibt die Rheinzeitung in ihrer heutigen Ausgabe zur Partie:

 

SG Buch/Bell - SG Lutzerath 4:0 (1:0). Am Tabellennachbarn vorbei schiebt sich die gastgebende SG Buch auf Tabellenplatz 11 und hat nun etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt. "Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf wieder. Wir waren klar besser und haben den Gegner dominiert", analysierte Buchs Coach Klaus Vogt die Partie. Schon vor dem ersten Treffer von Harald Franz hatte Buch klare Chancen, nach dem zweiten Tor war das Spiel entschieden.

Tore: 1:0 Franz (40.), 2:0 Müller (49.), 3:0 Knebel (86.), 4:0 Baumgarten (90.).