Drucken

Punkteteilung in Biebern

Geschrieben von Schmitzi am .

SG Unterkülztal/Biebertal - SG Buch/Bell/Mastershausen/Mörsdorf 1:1 (0:1). Unterkülztal hat den Sprung auf Rang sieben in der Tabelle verpasst. Und das lag vor allem in Halbzeit eins begründet, die die Mannschaft von Trainer Andreas Hammen auf der Bieberner Asche komplett verschlafen hatte. Durch einen verschossenen Elfmeter verpasste Buch das 2:0 mit dem Pausenpfiff. „Da hätten wir den Sack zumachen müssen“, meinte auch Gästetrainer Kay Nell. Der zählte neben dem Elfmeter noch zwei, drei weitere Hochkaräter – und das gegen ein in seinen Augen sehr passives Heimteam. „Vielleicht kamen sie auch mit unserer Taktik nicht zurecht.“ Buch spielte mit einem 4-3-3-System und einer eher defensiveren Ausrichtung. Nach der Pause stellten sich die Gastgeber allerdings besser darauf ein – und machten zunehmend Druck. Allerdings sei der Ball vor dem Ausgleich im Aus gewesen, was der Schiedsrichter nicht abgepfiffen habe. So sah es Nell jedenfalls. Der konnte am Ende wie Hammen mit dem Ergebnis dennoch gut leben. Tore: 0:1 Tim Schneiders (24.), 1:1 Tobias Kehrein (75.). Besonderheit: Nico Caspar (Unterkülztal) pariert Foulelfmeter von Nico Span (45.)
Drucken

3 Punkte gegen Braunshorn

Geschrieben von Schmitzi am .

Im Derby am vergangenen Sonntag sicherte sich unsere 1.Mannschaft kurz vor Schluss die 3 Punkte gegen den aktuellen Tabellenführer der Kreisliga A. Trotz einiger Ausfälle schaffte die Mannschaft, mit einer starken Mannschaftsleistung nach einem 1.0 Rückstand zur Halbzeit, das Spiel noch zu drehen und sich am Ende mit 2:1 durchzusetzen. Riesen Kompliment an das TEAM!
Am morgigen Mittwoch geht es zum Auswärtsspiel zur SG Kümbdchen! Anstoß ist um 19 Uhr in Biebern.
Drucken

SG Braunshorn zu Gast

Geschrieben von Schmitzi am .

Morgen haben wir die SG Braunshorn, den aktuellen Tabellenführer zu Gast. Anstoß ist um 14:45 in Mörsdorf. Nach zwei Niederlagen zuletzt in Bremm (0:1), welche am Ende unglücklich war, denn durch eine geschlossene Mannschaftsleistung machte man den Hausherren das Leben schwer und mit ein bisschen Glück hätte man sogar mit einer Führung in die Halbzeit gehen können. Aber es sollte nicht sein und man musste die Heimreise ohne Punkte im Gepäck antreten.
Unter der Woche verlor man zu Hause gegen den SV Oberwesel verdient mit 4:1, durch frühe Wechsel und einer roten Karte in der zweiten Halbzeit war das ein gebrauchter Tag für das Team von Trainer Kay Nell.
SG Buch/Bell/Mastershausen/Mörsdorf - SG Braunshorn/Hausbay-Pfalzfeld. Spielertrainer Mirko Bernd wird bei Spitzenreiter Braunshorn/Hausbay in seine fünfte Saison gehen. „Ich arbeite einfach gerne mit der Truppe zusammen, sie hat einen guten Charakter“, sagt Bernd – unabhängig von der Liga: „Wir haben jetzt schon 49 Punkte, damit sind wir vergangene Saison Zweiter geworden. Es ist halt enger diese Saison vorne. Uns bricht kein Zacken aus der Krone, wenn wir weiter A-Klasse spielen, aber wir würden auch die Bezirksliga nehmen.“ Zur Hürde Buch: „Es wird wie immer intensiv, zumal auf dem Hartplatz in Mörsdorf der Ball öfter mal in der Luft ist und wohl bei unseren und den Buchern Defensivspielern ein paar Gehirnzellen dran glauben müssen“, schmunzelt Bernd. Bei Buch verletzte sich im Nachholspiel gegen Oberwesel Kapitän Manuel Bender, zudem sah Marcel Schmitz die Rote Karte. „Wären wir komplett besetzt, sehe ich beide Mannschaften gleichstark, in unserer Situation wird es aber schwer“, sagt Buchs Coach Kay Nell.
Drucken

Auswärts bei der SG Bremm

Geschrieben von Schmitzi am .

!Auswärtsspiel! Sonntag, 26.03.2017, 16:15 Uhr Bremm, Rasenplatz
Vorbericht der Rhein-Zeitung zum Spiel:
SG Bremm - SG Buch/Bell/Mastershausen/Mörsdorf. Erst um 16.15 Uhr wird die Partie auf dem Bremmer Rasen am Sonntag angepfiffen. Und in diese Partie will Heimtrainer Christoph Reinisch natürlich den Schwung und den Torhunger vom 8:2-Sieg gegen Karbach II mitnehmen. „Doch wenn wir nach den beiden deutlichen Erfolgen denken, es geht automatisch so weiter, werden wir das Spiel nicht gewinnen können“, warnt Reinisch. Gegen einen kampfstarken und lauffreudigen Gegner erwartet er ein „hartes Stück Arbeit“. Immerhin sieht die Personalsituation gegenüber den Vorwochen noch besser aus: Timo Berg, Saymon Ev und Patrick Jobelius sind wieder dabei. Über das Personal spricht Buchs Trainer Kay Nell unterdessen gar nicht mehr. Er weiß, dass die Situation bis zum Saisonende angespannt bleiben wird – und er hat beschlossen, das Beste daraus zu machen. An das Hinspiel erinnert sich Nell nicht gerne. Da hatte seine Mannschaft zweimal geführt und aufgrund eines Treffers in der 90. Minute doch noch verloren. „Allerdings ist Bremm in der aktuellen Verfassung keine Mannschaft, die wir schlagen müssen. Versuchen werden wir es dennoch“, sagt Nell.
Drucken

Dritter Anlauf gegen den SV Oberwesel!

Geschrieben von Schmitzi am .

Nachdem 1:0 Sieg gegen Leiningen, trifft unsere 1.Mannschaft morgen im Nachholspiel auf den SV Oberwesel
SG Buch/Bell/Mastershausen/Mörsdorf - SV Oberwesel
(Di., 19.30 Uhr, in Mörsdorf). Der Dritte Oberwesel kann mit einem Sieg vor dem Hit am Sonntag zu Hause gegen Cochem zum Spitzenreiter nach Punkten aufschließen, hätte dann aber immer noch eine Partie weniger absolviert. „Wenn es normal läuft, ist Oberwesel schon reifer und besser als wir“, sagt Buchs Trainer Kay Nell. Er sträubt sich allerdings, die Partie bereits im Vorfeld herzuschenken. „Wenn wir in einer richtig guten Verfassung sind, ist vielleicht ein Punkt drin.“ Nell hat weiter große Personalsorgen, sagt aber: „Da müssen wir jetzt einfach durch.“ Oberwesels Coach Peter Ritter steht – abgesehen von den Langzeitverletzten – der komplette Kader zur Verfügung. „Das ist viel wert, denn so haben wir immer noch die Möglichkeit, von der Bank nachzulegen“, sagt Ritter. Das könnte ein klarer Vorteil für die Gäste sein, denn beide Teams hatten nur einen Tag Pause nach ihren Partien am Sonntag.